Entmündigt oder einfach nur auf den Arm genommen?

8. Juli 2008

Der liebe Computer, die liebe Technik, das liebe Telefon. Dinge die einfach nicht zusammen passen. Dinge die einfach nicht zusammen funktionieren…

Wer noch nie Probleme mit dem PC hatte, lügt.

Ein nettes, neues „Feature“ von Microsoft ist VISTA. Nicht das uns die schrittweise Entmündigung von Microsoft noch nicht aufgefallen wäre, nein, es ist die mittlerweile arg zugenommene Frechheit mit der dies geschieht.

Windoof Eingabeaufforderung. Befehl blabla. „Dieser Vorgang erfordert besondere Rechte„. ? Ja wie jetzt, ich bin doch als Administrator angemeldet! Auf die Idee, die Eingabeaufforderung auch noch mit rechtsklick und „ausführen als Administrator“ anzuklicken, bin ich leider nicht gekommen. Erst eine kleine Internet-recherche hat mir dann geholfen. Beziehungsweise Beiträge von Mitbestraften, die die Probleme mittlerweile zahllos erkannt haben…

Nungut. nun musste ich nurnoch gefühlte zehntausend mal anklicken, dass ich den Vorgang auch wirklich ausführen will. Zum Glück ist der Administrator ohne Kennwort angemeldet. Sonst hätte ich dieses in jedes dieser netten Fenster eingeben müssen.

Das ich kein Passwort für das Administrator-Konto eingegeben habe scheint Vista auch jedes mal aufzustoßen, deswegen weißt es mich auch freundlich immer wieder darauf hin.
Weiter im Programm.

Die Benutzeroberfläche von Vista sieht aus wie von Kinderhand für Kinderhände. Na gut auch die Sicherheitslücken könnten auf Kinderhände schließen, aber das ist eine ganz andere, eigentümlichere Geschichte…

Sobald man in die Systemsteuerung will um ein Programm hinzufügen oder entferenen will kommt einem gleich der „Kinderschutz“ in die Quere. Kein echter Kinderschutz versteht sich. Nur wieder einer der unzähligen sinnlosen Klicks das ich mir das Menü anzeigen lassen will. Wieder bestätigen… ja ich will das wirklich, sonst hätte ich es nicht angeklickt!

Der Drang zum Töten steigt.

Da extrem „bubblige“ Menü geht auf die Augen. Und aufs Hirn. wo ist der graue Charme von Windows 95? Ja ich will die klassische Ansicht! Erfreulich. Es sieht fast so aus wie bei Windows ME oder XP. Nur mal wieder die Funktionen schön verschachtelt… Standard bei Microsoft.

Nun zum hochgelobten automatischen Update. Normalerweise seit Kindertagen von Windoof ME abgeschaltet, da ich eine schmerzhafte Erinnerung bezüglich Hausaufgaben, automatisches Update und gravierenden Absturz habe. Fehler von mir: Ich hatte nicht zwischengespeichert. Worauf ja immer von Microsoft hingewiessen wird, da es ja mal immer zu einem unvorhergesehenem und unglückseeligem Absturz kommen kann. Ist also mein Fehler das bei einem Absturz den es nicht geben sollte meine Daten verschwinden.

Weiter im Thema… AUTO-UPDATE. ein wunderschön animiertes Fenster am unteren rechten Bildschirmrand weist mich darauf hin, dass es ein Java-Update gibt. Nun gut. Java. An sich nichts schlechtes. Hatte eben auch Probleme beim Bilder-Upload auf diese Seite, da ein Java Plugin verwendet wird. Gut denke ich mir und klicke auf „Update installieren“. So weit so gut. Er installiert.

Da ich aber dem Charme von Mozilla und dem Firefox erliegen bin surfe ich seltener mit einem verbuggtem Internetexplorer. Das aber der automatische Windoof-Update-Manager das Java Update nur für Internetexplorer installiert, anstatt für alle Browser, funktionierte es weiterhin nicht mit dem Bilderupload. Und bis ich endlich mal hinterkam wieso, war mal wieder ne halbe Stunde vergangen.

Mir kam die einleuchtende Idee. Ich starte das Update einfach normal. Ein häckchen später lief Firefox auch wieder mit Java.

Vielen Dank euch netten, monopolistischen Herren von Microsoft. Ihr seid echte Helden wenn es darum geht anderen Knüppel in die Beine zu werfen.

Fazit:

Jeder Computer-Nutzer hat öfters mal das Bedürfnis die Kiste aus dem Fenster zu werfen. Manche tuns auch. Leider sehe ich das Geld was man in diese Dinge steckt. Geld was man für eigentlich sichere, funktionierende und funktionale Dinge bezahlt hat. Nur leider bekommt man nur eins. Ein unfertiges Produkt, das einen vorschreiben will und soll was man machen darf/soll.

Ich persönlich fühl mich verarscht und entmündigt von den „Funktionen“ von Vista… und freue mich wenn ich wieder an meinem eigenen PC mit XP sitze… Nicht perfekt. Bei weitem nicht. Aber immer noch besser als Vista. Und eigentlich sollte Vista eine neue Generation von Betriebssystemen anführen. Wenn das die Zukunft ist, greife ich wieder zu Papier und Bleistift.

Advertisements

4 Antworten to “Entmündigt oder einfach nur auf den Arm genommen?”

  1. Boff Says:

    Vista soll die neue Generation von Betriebsystemen anführen? Das sagen aber auch nur Microsoft-Anhänger, oder?

    Ich bleib erst einmal bei meinem Mac OS Tiger, das funktioniert und mehr will ich nicht 😉

  2. politikpest Says:

    Xp kenne ich, habe ich sogar, aber wer oder was ist Visa oder Vista zum Teufel noch mal. Das muss mir jetzt mal jemand erklären.

    Merke: never change a running system.

    mfG. politikpest

  3. holynitro Says:

    Die netten besorgten Nachfragen von VISTA kannst du im Übrigen auch komfortabel abschalten. Falls noch nicht geschehen:
    Systemsteuerung > Benutzerkonten > Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten > Benutzerkontensteuerung verwenden…. deaktivieren und Rechner neustarten. Voilá, VISTA lässt dich wie unter XP gewohnt in Ruhe.
    Und das mit Java – wer hätte da schon was anderes erwartet, wenn SUN nun über Windows Update auf den Rechner kommen darf? 🙂 Das hier die Konkurenz nicht bedacht wird, ist doch obligatorisch. Ich würde Windows Update im Übrigen nicht an mein Mozilla ranlassen, das aber nur „unter uns“.

    Schöne Grüße aus Mainz, habe dich eben auf Blogmap vom WordPress entdeckt, wobei du da nicht aus RHP sondern aus Hessen zu kommen scheinst 😉 😀


  4. entmuendigung total,

    nach ersten gehversuchen mit vista fand ich es nicht mal soooo schlimm. meine meinung hat sich geaendert. selbstgeschriebene software mit microsoft entwicklungsumgebung funktioniert nicht mehr weil ich nicht jedes seminar von denen besucht (und auch nicht bezahlt) habe.

    dateien von zugekaufter software liegen ploetzlich ganz wo anders als wo ich diese abgelegt habe.

    der rotz von vista benennt meinen ordner „PC-MyDocuments“ zur syncronisation von pockect pc dateien einfach selber um in „Dokumenst for BCDs Smartfone“ und meine Syncronisation die ich mal programmiert habe ist am arsch.

    Ordner wie „Programme“ oder „Proagram Files“ sind aufs mal zwar nicht sichtbar aber anscheinen ohne jedes zutun bereits vorhanden.

    Mein TIP an alle die mit pc oder edv geld verdienen muessen:

    finger weg von vista! der kunde ist nicht zufrieden mit den vielen stunden die drauf gehen um das selbe zu machen wie es schon immer war.

    und sei es nur zum trotz, ich verwende nur noch open-office, habe mittlerweile gegen meine grundeinstellung auch nur noch firefox und maile mit thunderbird. widows supporte ich noch 95, 98, kein nt (war ja auch der letze …), 2000 (ausnahmsweise echt mal super !, xp (auch noch brauchbar) aber meine kunden die vista haben, … ! ich selber hab vor so schnell wie moeglich es wieder abzuschaffen, bin schon zu weit drin, aber ich werde es schaffen, ohne das ding auszukommen.

    lassen wir und mit schoeneren dingen diese mail beenden, pc macht spass ! warum MS das will ist nicht einleuchtend, mir zumindest nicht. wenn jeder entmündigt wird und niemand mehr weiss wozu z.b. ein * oder ? ist, was bringt das ?

    alle doof ? windoof ?

    gruss

    wolfgang

    ps: und wenn nun jemand MS verteidigen will, kann sich gerne bei mir einschleimen, ich geh davon aus dass derjenige noch nie an forderster front war


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: